Presse | Jobs | Über uns | AGB | Datenschutz | Impressum

Die Web-Seiten-Tester

Interview mit Ela von Conquore

Bei Facebook teilen teilen Bei Google+ teilen teilen Bei Twitter teilen twittern Per E-Mail teilen E-Mail i
Ela von Conquore

Ela von Conquore

„Bei Unsicherheit in der Kleiderwahl kann ein schönes schwarzes Kleid nie falsch sein.“

Warum hast du mit dem Bloggen angefangen? Wie bist du auf die Idee dazu gekommen?

Mit meinem Plus Size Blog wollte ich zeigen, dass sich Frauen mit großen Größen ebenfalls modisch kleiden können. Mir war bewusst, dass es viele Frauen gibt, die diesen Drang verspüren, sich über die Mode auszudrücken, aber entweder Inspirationen benötigen oder Shopping-Tipps brauchen, um auf der Suche nach schöner Mode erfolgreich zu sein.
Ich begann also damit, meine Erfahrungen zu teilen und als ich bemerkt habe, dass es ein Thema ist, welches auf großes Interesse stößt, ist aus einem anfänglichen Spaß mittlerweile ein großes Hobby geworden.

An wen richtet sich dein Blog?

Mein Blog richtet sich hauptsächlich an Mädchen und Frauen. Ich finde, dass ich zurzeit in einer Phase bin, in der ich eine breite Masse anspreche, was das Alter angeht. Ich möchte jedoch nicht sagen, dass er sich ausschließlich an Frauen mit Übergröße richtet, denn das Feedback zeigt deutlich, dass auch Standardgrößen-Träger meinen Blog ebenfalls interessant finden. Das freut mich natürlich sehr!

Was ist das Besondere an deinem Blog?

CONQUORE · The Fatshion Café ist kein gängiger Modeblog. Ich zeige in erster Linie Outfits für große Größen und versuche eine Inspiration, besonders für deutsche Leserinnen, zu sein. Deshalb schreibe ich auch in Deutsch. Ich möchte aber auch zum einfachen Verweilen auf meinem Blog einladen. Mein Traum ist es, in der Zukunft eine eigene Mode-Boutique und ein Café zu besitzen und diese zu kombinieren. Und genau dies möchte ich in virtueller Weise jetzt schon auf www.conquore.com aufbauen: Einerseits gebe ich Tipps zu bestimmten Mode-Themen, andererseits möchte ich das Ganze auf lockere Art und Weise gestalten – als säße man mit der besten Freundin im Café.

Wie würdest du deinen eigenen Stil beschreiben?

Mein Stil ist einfach, etwas girly, etwas weiblich und gerne mal klassisch. Wenn man sich durch mein Outfit-Archiv klickt, wird deutlich, dass ich nicht einem Muster verfallen bin. Ich probiere alles aus und entdecke mich immer wieder neu. Das macht Spaß :-)

Hast du ein Vorbild? Wer ist es und warum?

Also, wenn es um das Familienleben geht, dann ist es definitiv meine Mutter. Sie hat auch in großem Maße meine Blickweise auf Mode geprägt. Wenn ich jedoch ein Modevorbild auswählen sollte, dann wäre es Tanesha Awasthi oder Model Tara Lynn. Beide sind Naturschönheiten, weiblich, elegant und verzichten auf großen Klimbim – das gefällt mir sehr :-)

Was ist dein Lieblingskleidungsstück?

Das "Kleine Schwarze" ist für mich ein unverzichtbares Kleidungsstück. In meinem Kleiderschrank befinden sich viele schwarze Kleider und ich liebe jedes einzelne davon. Es ist vielseitig kombinierbar, macht – unabhängig von der Kleidergröße – immer eine gute Figur und bei Unsicherheit in der Kleiderwahl kann ein schönes schwarzes Kleid nie falsch sein.

Was sollte jede Frau/jeder Mann im Kleiderschrank haben?

Ein guter Trenchcoat ist ein Teil, das sowohl Mann, als auch Frau steht. Wenn man mal keine Inspiration für ein Outfit hat, greift man gern zu Klassikern – ein edler Trenchcoat wertet jedes Outfit auf!

Welches ist dein „Trend-Teil“ für die kommende Saison?

Mein Trend-Teil für die kommende Saison ist definitiv ein schöner Mantel. Wenn es kälter wird, ziehe ich gerne mehrere Teile im sogenannten Zwiebel-Look an – das hält warm. Wenn man sich aber schick kleidet und weniger Kleidungsstücke trägt, hält ein Mantel warm und sieht schön aus.

Ohne welches Accessoire verlässt du nie das Haus?

Meine wichtigsten Accessoires sind Ohrringe und mein Verlobungsring. Wenn ich eines der beiden vergesse, fühle ich mich den ganzen Tag über "nackt" ;-)

Welches Outfit geht immer?

Mein absoluter und allerliebster Klassiker besteht aus einer gut sitzenden Jeans, einer weißen Bluse und einem Trenchcoat. Man kann dazu eine tolle Tasche wählen, oder super auffällige Accessoires oder besondere Schuhe – vieles ist möglich und sieht einfach an jeder Frau toll aus – unabhängig von der Kleidergröße.

Wodurch lässt du dich für deine Looks inspirieren?

Meine Inspiration nehme ich aus meinem Alltag. Manchmal inspiriert mich ein Film zu einem Outfit, ein ganzes Zeitalter oder aber Menschen, die etwas tragen, das ich auf meine Weise darstellen möchte.

In welchen Online-Shops stöberst du am liebsten?

Ich kaufe am liebsten online ein, z. B. bei Studio Untold (www.studio-untold.de), Asos (www.asos.de) oder bei Yours Clothing (www.yoursclothing.co.uk). Dort werde ich meistens fündig, denn die angebotene Mode ist sehr vielseitig und erschwinglich. Dabei ist Studio Untold eine deutsche Marke und ich hatte die Ehre, gemeinsam mit vier weiteren deutschen Plus Size Bloggerinnen, eine eigene Kollektion zu entwerfen.

Welche Kriterien berücksichtigst du beim Kauf eines neuen Kleidungsstücks?

Wenn ich mir neue Kleidung kaufe, schaue ich, dass das neue Stück mit Dingen kombinierbar ist, die ich schon besitze. Ab und zu kaufe ich mir gerne ein besonders hochwertiges Kleidungsstück. Das spiegelt sich (meistens) in der Qualität wieder. Ansonsten ist mein Shopping-Budget recht beschränkt. Deshalb achte ich darauf, dass ich meist zeitlose Stücke kaufe, die ich immer wieder tragen kann und kaufe weniger Trend-Teile.

Was hältst du von Haute Couture und High Fashion?

Haute Couture und High Fashion zeigen, dass man aus jedem Handwerk ein Meisterwerk schaffen kann. Es ist wunderschön anzusehen, wie in unzähligen Stunden von Hand Kleidungsstücke entstehen, die qualitativ kaum zu toppen sind. Ein hoher Preis ist da definitiv gerechtfertigt.

Welche Läden bzw. Online-Shops empfiehlst du für Übergrößen?

Ich tendiere nach wie vor dazu, die Online-Händler zu bevorzugen, da das Angebot hier wesentlich fortschrittlicher ist. Meine liebsten Shops: Asos (www.asos.de), Yours Clothing (www.yoursclothing.co.uk) oder der deutsche Online-Shop Studio Untold (www.studio-untold.de). Stationär mag ich den Shop MS Mode und H&M.

Worauf müssen Frauen mit Übergröße beim Styling besonders achten?

Es gibt so viele verschiedene Styling-Tipps, dass es mir schwer fällt, mich auf einen einzigen zu konzentrieren. Mir persönlich ist wichtig, dass man sich der eigenen Kleidergröße bewusst ist und sich nicht in zu enge Kleidung quält. Dann macht Mode keinen Spaß und sie sieht auch nicht gut aus. Dies gilt aber nicht nur für Frauen mit Übergrößen!

Welcher ist dein persönlicher Lieblings-Mode-Blog? (abgesehen von deinem eigenen ;-)

Mein persönlicher Lieblings-Mode-Blog ist Girl with Curves (www.girlwithcurves.com) – der Fashion Blog von Tanesha Awasthi.

Das Web-Adressbuch für Deutschland 2016
Bei Facebook teilen teilen Bei Google+ teilen teilen Bei Twitter teilen twittern Per E-Mail teilen E-Mail i