Presse | Jobs | Über uns | AGB | Datenschutz | Impressum

Die Web-Seiten-Tester

Interview mit Katharina van Sontum von Ich hab da mal was ausprobiert

Bei Facebook teilen teilen Bei Google+ teilen teilen Bei Twitter teilen twittern Per E-Mail teilen E-Mail i

„Ich stehe auf dem Standpunkt, dass man alles essen kann, wenn die Nahrung ausgewogen und vielseitig ist.“

Beschreibe Deinen Blog in zwei Sätzen und erkläre, was das Besondere daran ist!

Mein Blog heißt "ich hab da mal was ausprobiert" - das beschreibt eigentlich schon alles. Man findet außer sehr vielen Rezepten auch Küchentipps, Haushaltstipps, Basteleien und Fotos - eben alles, was ich so schon mal ausprobiert habe.

Wie bist du auf die Idee gekommen, einen eigenen Foodblog zu starten?

Ich backe und koche sehr gerne und außerdem fotografiere ich sehr gerne meine Kreationen. Meinen Blog gibt es erst seit August 2014, da mich Freundinnen schon vermehrt aufs Bloggen angesprochen hatten.
Außerdem wollte ich meine Rezepte immer schon mal überall greifbar haben. Praktisch finde ich außerdem, dass ich gewünschte Rezepte schnell weitergeben kann und sich viele mittlerweile an meinem Blog erfreuen. Es ist schon schön, wenn man langsam auch ein wenig Erfolg mit seinem Blog hat und man überall hört, dass der Blog so schön sei und die Rezepte gut ankommen. Das freut mich besonders.

Was ist dein persönliches Lieblingsgericht?

Ob Pizza, Pasta, Pillekuchen oder auch ein leckeres Schnitzel, da gibt es eigentlich viele Lieblingsgerichte. Von Herzhaft über süß, von einfach bis raffiniert - ich mag fast alles. Es kommt auch immer auf die Tagesform an. Wenn mir etwas sehr gut schmeckt, dann esse ich das auch immer mit sehr großem Genuss. Da kann eine einfache Scheibe süßer Mandelstuten mit leckerem Gouda schon der Himmel auf Erden sein.

Hand aufs Herz - was gibt es zu essen, wenn du mal gar keine Lust auf Kochen oder Backen hast?

Ein Naturjoghurt mit Müsli und frischen Früchten der Saison oder ein Brot mit Belag.

Hast Du ein (Koch-)Vorbild?

Ich mag sehr gerne Vincent Klink. Und außerhalb Europas mag ich sehr gerne Martha Stewart und Annabel Langbein.

Woher holst du deine Inspirationen?

Aus meinen vielen Koch- und Backbüchern, von Restaurantbesuchen und aus dem Internet.

Nach Rezept oder nach Gefühl: Wie kochst du am liebsten?

wenn ich ein neues Rezept ausprobiere, dann koche ich zuerst nach Rezept. Aber erprobte Rezepte wandel ich auch schon mal gerne ab und koche oft auch nach Gefühl.

Welches Küchengerät würdest du nicht mehr missen wollen?

da gibt es mehrere, aber hauptsächlich meine KitchenAid Küchenmaschine und meine Wüsthoff-Dreizack-Messer.

Worauf achtest du beim Einkauf deiner Zutaten?

Auf frische, regionale Produkte und auf Produkte, die möglichst wenig Zusatzstoffe haben.

Dinner for Two: Mit welchem Menü willst du deine/n Liebste/n verzaubern?

Mit einer leckeren Lachspastete oder einem wunderbaren Entrecôte mit Beilagen.

Es ist der Geburtstag deiner besten Freundin - was bringst du Schmackhaftes mit?

Eine schöne Torte, die sie sich wünscht.

Welche Web-Seiten zum Thema Food nutzt du gerne?

EatSmarter.

Welche Online-Shops für Lebensmittel und besondere Zutaten kannst du empfehlen?

Den Hobbybäcker-Versand.

Abgesehen von deinem eigenen Blog - welche Foodblogs liest du am liebsten?

u.a. den Blog USA-kulinarisch und einige andere natürlich auch. Die aufzuzählen würde allerdings zu weit führen.

Superfood, Fatburner, Low Carb... - was hältst du von den aktuellen Food-Trends?

Eigentlich nicht sehr viel, wenn ich ehrlich bin. Ich stehe auf dem Standpunkt, dass man alles essen kann, wenn die Nahrung ausgewogen und vielseitig ist. Natürlich probiert man auch das ein oder andere aus, aber letztendlich achte ich nicht auf neue Food-Trends.

Das Web-Adressbuch für Deutschland 2017
Bei Facebook teilen teilen Bei Google+ teilen teilen Bei Twitter teilen twittern Per E-Mail teilen E-Mail i