Presse | Jobs | Über uns | AGB | Datenschutz | Impressum

Die Web-Seiten-Tester

Interview mit Kathrin von wunschfrei

Bei Facebook teilen teilen Bei Google+ teilen teilen Bei Twitter teilen twittern Per E-Mail teilen E-Mail i
Kathrin von wunschfrei

Kathrin von wunschfrei

„Mein Schrank ist zu voll für One-Hit-Wonder.“

Warum hast du mit dem Bloggen angefangen? Wie bist du auf die Idee dazu gekommen?

2008 habe ich begonnen, auf www.niewunschfrei.com zu bloggen. Ich war nie wunschfrei, immer auf der Suche nach den neuesten Trends, wollte mich mit Gleichgesinnten austauschen. Niemand konnte damals ahnen, welche Ausmaße das Bloggen einmal annehmen würde. Heute, sieben Jahre später, bin ich wunschfrei.com und möchte dies ebenfalls mit meinen Lesern teilen. Inspirieren, um inspiriert zu werden, darum geht es doch, oder?

An wen richtet sich dein Blog?

An alle die wunschfrei sein wollen, nach neuen Trends suchen, sich gerne inspirieren lassen. Junge Frauen, Mütter, aber auch Männer auf der Suche nach etwas, das ihre Frau glücklich machen könnte.

Was ist das Besondere an deinem Blog?

Er ist authentisch und mit Liebe geführt.

Wie würdest du deinen eigenen Stil beschreiben?

Spontan und immer so, dass ich mich wohlfühle. Denn nur, wenn man sich wohl fühlt, lebt die Kleidung auch. Ich liebe zudem Mustermix und kombiniere meine coolsten Teile, auch wenn sie auf den ersten Blick meist nicht zusammenpassen.

Hast du ein Vorbild? Wer ist es und warum?

Mein Mann, weil er immer das Gute in jedem Menschen sieht und meine beste Freundin, weil sie aus allem das Beste macht. Stilvorbilder sind für mich Brigitte Bardot, Kate Bosworth und Natalia Vodianova. Schön, ehrgeizig und sportlich!

Was ist dein Lieblingskleidungsstück?

Meine zerrissene Bluejeans.

Was sollte jede Frau/jeder Mann im Kleiderschrank haben?

Eine Chanel-Tasche und einen gut sitzenden Trenchcoat. Beides passt immer, für immer!

Welches ist dein „Trend-Teil“ für die kommende Saison?

Ein dunkelgrüner Wollmantel – jemand Ideen wo ich ihn bekommen kann?

Ohne welches Accessoire verlässt du nie das Haus?

Meine Kette mit einem vergoldeten Schlüssel. Es ist der Schlüssel zu meinem Schloss in Paris. ;-) Sehr kitschig aber wunderschön!

Welches Outfit geht immer?

Schwarze Röhre, weißes T-Shirt, Trenchcoat und rote Nägel.

Wodurch lässt du dich für deine Looks inspirieren?

Instagram bis zum Umfallen.

In welchen Online-Shops stöberst du am liebsten?

Mytheresa (www.mytheresa.com), Shopbop (www.shopbop.com), Marc Cain (www.marc-cain.com) und Aigner (www.aignermunich.de).

Welche Kriterien berücksichtigst du beim Kauf eines neuen Kleidungsstücks?

Dass es ein Kombinationswunder ist. Mein Schrank ist zu voll für One-Hit-Wonder.

Was hältst du von Haute Couture und High Fashion?

Sehr viel. Auch wenn es auf den ersten Blick für manchen absurd und untragbar scheint, wird hier meist der Grundstein für einen kommenden Trend gelegt. Farben, Formen, Stoffe werden adaptiert und alltagstauglich gemacht.

Welcher ist dein persönlicher Lieblings-Mode-Blog? (abgesehen von deinem eigenen ;-)

Puhhh, das ändert sich fast täglich. Wenn ich mal Zeit habe, versuche ich, mir die Menschen auf der Straße anzuschauen. Vor dem Rechner und vor dem Smartphone verbringe ich schon viel zu viel Zeit.

Das Web-Adressbuch für Deutschland 2016
Bei Facebook teilen teilen Bei Google+ teilen teilen Bei Twitter teilen twittern Per E-Mail teilen E-Mail i