m.w. Verlag GmbH

Die Web-Seiten-Tester seit 1998

Die 5.000 besten Web-Seiten

Ankaufportale im Netz

Ankaufportale im Netz

Wenn der Kleiderschrank förmlich überläuft, die Bücher im Regal schon in zweiter Reihe stehen und das alte Smartphone schon anfängt Staub zu fangen, ist es vielleicht mal an der Zeit, loszulassen. Oft fehlt aber die Motivation, sich aufzuraffen und zum Flohmarkt oder zum nächsten Secondhand-Shop zu fahren, bis man die einzelnen Teile selbst online gestellt hat, vergehen auch Stunden. Die Faulheit überwiegt, aber zum weg werfen sind die Sachen ja auch zu schade – was also tun?

Ankaufportale - CDs
Nicht mehr benötigte CDs können auf Ankaufportalen
einen neuen Besitzer finden.

Secondhand

Das Konzept Secondhand ist nichts Neues – immer öfter kommt das Bedürfnis auf, alte Sachen nicht einfach wegzuwerfen oder rumliegen zu lassen, sondern einen neuen Besitzer für sein Hab und Gut zu finden, und nebenher am besten noch das Budget für den nächsten Einkauf aufzubessern. Secondhand-Shops gibt es in jeder kleineren und größeren Stadt und auch auf Internetplattformen wie Ebay oder Kleiderkreisel werden rege Klamotten, Bücher und Möbel von Privatperson zu Privatperson weitergegeben. Der (Ver-)kauf von bereits genutzter Kleidung und elektronischer Geräte hat nicht nur für den Verkäufer den Vorteil von Platz in der Wohnung und gefülltem Geldbeutel, auch der Käufer kann hier echte Schätze und Lieblinge finden – und das für wenig Geld und gute Qualität. Außerdem wird der Produktlebenszyklus in einer Zeit, in der spätestens alle zwei Jahre ein neues Handy hermuss und die Klamottentrends jedes Jahr wechseln, mit dem Verkauf und Ankauf von gebrauchten, aber hochwertigen Smartphones und alter Kleidung verlängert, was nebenher auch noch der Nachhaltigkeit zugutekommt.

Keine Zeit für Flohmarkt?

Viele schrecken vor dem Aufwand zurück, der im ersten Gedanken mit dem Verkauf der eigenen Sachen zusammenhängt: Selbst oder gerade im Internet scheint auf Ebay und Co. der Zeitaufwand immens, den man damit verbringen muss, Fotos zu machen, passende Preise festzulegen und eine passende Beschreibung zu verfassen, die zum Kaufen anregt. Mittlerweile gibt es eine immer wachsende Auswahl an Ankaufsstellen im Netz, die all diese Schritte übernehmen und alte oder unbenutzte Produkte ohne großen Aufwand seitens der Verkäufer aufkaufen, um diese dann selbständig auf Amazon, Ebay oder eigenen Plattformen weiter zu verkaufen. Auf den ersten Blick scheint dieses An- und Verkaufskonzept mit eine der entspanntesten Lösungen zu sein, seinen alten Kram loszuwerden. Doch wie sieht das in der Realität aus? Wir stellen Ihnen die großen Ankaufportale Deutschlands nachfolgend im Porträt vor.

nächste Seite » Vorstellung des Ankaufportals momox.de.

  1. Ankaufportale im Netz
  2. momox.de
  3. Interview mit Heiner Kroke, CEO momox
  4. zoxs.de
  5. reBuy.de
  6. wirkaufens.de
  7. Alle Portale im Überblick



© Copyright 2018 m.w. Verlag GmbH