Presse | Jobs | Über uns | AGB | Datenschutz | Impressum
Home > Web-Adressbuch > Pressestimmen > Zeitungen > Bremer-Anzeiger

Die Web-Seiten-Tester

Pressestimmen - Das Web-Adressbuch für Deutschland

Pressestimme - Bremer-Anzeiger


Eine Suchmaschine auf Papier

Suchmaschinen erleichtern das Leben im Internet ungemein. Wie sonst sollte man unter den unzähligen Seiten im World Wide Web auch wirklich diejenige finden, welche die gewünschte Information enthält?

Ob Google, Yahoo, MSN oder Abacho - wer sich in den virtuellen Seiten bewegt, benutzt Suchmaschinen. In Windeseile durchsuchen diese Millionen von Seiten, um das gewünschte Ergebnis dann fein säuberlich anzuzeigen.

So zumindest die Theorie. In der Praxis gestaltet sich die Suche allerdings nicht ganz so einfach. Denn wer weiß, wie Suchmaschinen funktionieren, kann diese auch manipulieren, um eigene Seiten möglichst häufig und in der Trefferliste weit oben angezeigt zu bekommen. Gibt man zum Beispiel den Begriff "LCD Fernseher" ein, um sich über neue Trends zu informieren, braucht Google nur 0,10 Sekunden, um über 3 Millionen Ergebnisse anzuzeigen. Doch schon auf der ersten Seite finden sich nur kommerzielle Angebote. Von informativen Seiten rund um die Technik gibt es keine Spur. Es mag archaisch klingen, aber mit dem "Web-Adressbuch" kommt man mitunter schneller zum Ziel. Auf fast 900 Seiten präsentiert das Nachschlagewerk aus dem m.w. Verlag insgesamt 6.000 ausgewählte deutsche Internet-Adressen - sortiert nach Rubriken und Stichwörtern. Alle Seiten wurden redaktionell überprüft, reine Werbeauftritte und Pornografie haben keine Chance.

600 farbige Screenshots geben einen ersten Eindruck der betreffenden Seiten. Am Anfang jeder Rubrik werden ausgewählte Adressen ausführlich vorgestellt. Die abgedruckten E-Mail-Adressen ermöglichen eine direkte Kontaktaufnahme. In der aktuellen Ausgabe wird dem Bereich "Beauty & Wellness" eine Sondersparte gewidmet. Dies erscheint mehr als fair, stand die 2006er Ausgabe doch im Zeichen der Fussball-WM.

Seit zehn Jahren erscheint das "Web-Adressbuch" mittlerweile trotz Weiterentwicklung der virtuellen Konkurrenz. Gerade für Menschen, die im Gebrauch von Suchmaschinen wenig Übung haben, ist das Internet-Nachschlagewerk eine sinnvolle Alternative.

Doch auch Profis werden beim Blättern die ein oder andere Seite entdecken, von der sie vorher noch nichts gehört haben.


© Copyright 2018 m.w. Verlag GmbH