Presse | Jobs | Über uns | AGB | Datenschutz | Impressum
Home > Web-Adressbuch > Pressestimmen > Zeitungen > Schwäbisches Tagblatt/Tagblatt Anzeiger

Die Web-Seiten-Tester

Pressestimmen - Das Web-Adressbuch für Deutschland

Pressestimme - Schwäbisches Tagblatt/Tagblatt Anzeiger


Vorgelesen

Vor dem World Wide Web gab es zur Recherche Nachschlagewerke, Enzyklopädien und Lexika. Mit dem Internet kamen die Suchmaschinen - und schon bald danach kamen wiederum Bücher über das richtige Suchen und Finden im Web. Ein "alter Hase" unter den Veröffentlichungen ist das "Web-Adressbuch für Deutschland", das 1998 zum ersten Mal erschien und inzwischen in der 15. Auflage herausgekommen ist.
Aus 1.800 Themenbereichen wollen die Redakteure die jeweils zwei bis zehn "absoluten Top-Adressen" ausgewählt haben. Dies ist teilweise gelungen, teils aber auch nicht. So ist etwa der Themenbereich Programmierung eher dürftig ausgefallen und die Auswahl der vorgestellten Programmier-Sprachen nicht nachvollziehbar.
Das Problem des Web-Adressbuchs offenbart sich nicht beim Durchschauen der ausgewählten Adressen etwa in Bereichen Essen und Trinken. Neben den Kochbuch- und Rezepte-Sites werden auch Portale von Lebensmittel-Herstellern aufgelistet. Unabhängige Information darf man von diesen Seiten nicht erwarten. Schön wäre es gewesen, wenn die Redakteure eine eigenständige Rubrik mit seriösen "Verbraucherinformationen" aufgenommen hätten. So muss sich der Leser verbrauchrelevante Seiten mühsam suchen. Das Web-Adressbuch eignet sich aber gut zum Stöbern und bietet über so manches Themengebiet einen guten Überblick, den man sich selber nicht so leicht verschaffen kann.
Alles in allem ist das Web-Adressbuch auch eine kleine Fundgrube. Es ist auch informativ, um sich einen Einstieg in ein Thema zu verschaffen. Das "Googlen" nimmt einem das Web-Adressbuch allerdings nicht ab.


© Copyright 2018 m.w. Verlag GmbH