Presse | Jobs | Über uns | AGB | Datenschutz | Impressum
Home > Web-Adressbuch > Pressestimmen > Zeitschriften > B.I.T. Online

Die Web-Seiten-Tester

Pressestimmen - Das Web-Adressbuch für Deutschland

Pressestimme - B.I.T. Online


Web-Adressbuch für Deutschland

Heute bedeutet es eigentlich, Eulen nach Athen zu tragen, wenn man sich anschickt, eine Neuauflage des bekannten Web-Adressbuches rezensieren zu wollen. Inzwischen hat dieser Führer durch den Dschungel der Web-Seiten zahlreiche Bestsellerlisten erklommen und ist zu einem Begriff unter den Surfern geworden, besonders unter denen, die sich von der unqualifizierten Ergebnisfülle der Suchmaschinen frustriert fühlen, oder besser gesagt, frustriert fühlen müssen, weil der qualifizierte und professionelle Umgang mit ihnen doch nicht so ganz einfach ist – eben wie mit einem Buch.
So hatten wir in unserer ersten Besprechung in dieser Zeitschrift (2000, S.378) auch bezweifelt, ob es wohl sinnvoll sei, aktuelle Internet-Seiten ausgerechnet mit Hilfe eines Buches zu suchen, das doch schon überholt sein muss, wenn es auf den Markt gelang? Aber die Praxis hat eben das Gegenteil gezeigt!
Die schnelle Folge der Neuauflagen, die gründliche Überarbeitung, die sorgfältige Auswahl und die fachgerechte Kommentierung der ausgewählten Web-Seiten hat das Buch zu einer Hilfe für Viele gemacht: Berufstätige und Studenten, Fachleute und Laien, Wissenschaftler u.a. ziehen es gerne zu Rate, gleichsam als Suchmaschinen-Alternative.
So wird es auch weiter mit dieser gerade erschienenen 6.Auflage für 2003 geschehen. Wiederum sind 6.000 wichtige Internet-Adressen ausgewählt, wobei 2.000 gegenüber der letzten Ausgabe ausgetauscht wurden. In 21 Rubriken und ca. 1.600 Unterabteilungen sachlich gegliedert wird das Nachschlagewerk noch durch ein alphabetisches Sachregister von ca. 2.500 Eintragungen erschlossen. Der Seitenumfang hat sich um mehr als 10 Prozent erhöht, vor allem durch halbseitige Screenshots.
So wird und sollte dieser beliebte Web-Führer in jeder Öffentlichen Bibliothek seinen Stammplatz haben, aber auch in Wissenschaftlichen Bibliotheken - und ginge es dort nur darum, das angebotene kostenfreie Internet-Surfen gezielter, kürzer und damit kostengünstiger zu gestalten.
Nach wie vor hindert das hohe und infolge des schweren Kunstdruckpapiers stetig zunehmende Gewicht des Handbuches seine leichte Handhabung. Hier wäre, vor allem bei jährlicher Neuerscheinung, ein leichteres Papier ausreichend und hilfreich.


© Copyright 2018 m.w. Verlag GmbH