Presse | Jobs | Über uns | AGB | Datenschutz | Impressum
Home > Web-Adressbuch > Pressestimmen > Online-Magazine > Tagblatt.de

Die Web-Seiten-Tester

Pressestimmen - Das Web-Adressbuch für Deutschland

Pressestimme - Tagblatt.de


Wissen, wo was steht Mit dem Buch auf Parkplatzsuche im Internet

Man braucht nicht alles zu wissen - man sollte aber wissen, wo etwas zu finden ist. Wie im richtigen Leben, so auch im Internet. Dort liefern die Suchmaschinen auf eine Anfrage tausende von "Treffern". Bis man sich da durchgeklickt hat, ist die Sehnenscheidentzündung nicht weit. Ausgerechnet ein Buch schafft Abhilfe.

So sollten Surfer/innen ganz schnell offline gehen und das Buch befragen. Das "Web-Adressbuch für Deutschland 2003", mittlerweile in sechster aktualisierter Auflage und durch Info- und Servicedienste erweitert, geriert sich als Reiseführer durch das deutschsprachige Netz.

Übersichtlich geordnet präsentieren sich die "6.000 wichtigsten deutschen Internet-Adressen" in Kapiteln wie "Arbeit und Beruf", "Einkaufen", "Essen und Trinken", "Freizeit und Hobby", "Geld und Finanzen", "Internet und Computer", "Kunst und Kultur" oder "Wirtschaft".

Insgesamt hat Herausgeber Mathias Weber 21 Kapitel zu 1.000 Themenbereichen zusammengestellt. Wer es eilig hat, kann im Index unter 2.000 Stichwörtern gezielt nach den gewünschten Adressen suchen. Da kann es durchaus passieren, dass der Leser auf Themen - und damit Web-Seiten - stößt, an die er noch gar nicht gedacht hatte.

Für Surfer/innen, denen komplizierte Anfragen bei den Suchmaschinen zu aufwändig und langwierig sind, oder für User, die sich nicht über tote Links ärgern wollen (sogar "Google" soll laut der Zeitschrift "Internet World" mittlerweile zehn Prozent tote Links liefern), sei das Suchen und Schmökern nicht nur an nass-kalten Herbst- oder eisigen Winterabenden empfohlen.

Durch die redaktionelle Bearbeitung der "wichtigsten deutschen Internet-Adressen" und dem ständigen Kontakt zu den Web-Mastern der einzelnen Seiten (stets wird vor der Veröffentlichung der "Netz-Meister" angerufen) erreicht das Web-Adressbuch eine sichere Trefferquote.

Die überarbeitete sechste Auflage hat auch in diesem Jahr wieder einige Neuerungen aufgenommen. So wurden 2.000 der insgesamt 6.000 Adressen ausgetauscht. Das neue Kapitel "Info- und Servicedienste" sorgt etwa für den Weckdienst, die Baustellenauskunft oder sogar für einen Parkplatz. Wer so bei "www.parkinfo.com vorbeischaut, kann sich auf einen Blick alle Parkplätze in vielen deutschen Städten sowie die Gebühren anzeigen lassen. Reutlingen ist "drin", Tübingen ist (noch) nicht aufgenommen.

Fazit: Dieser Internet-Guide ist eine Fundgrube, die das Finden im Web wesentlich erleichtert und außerdem noch Geld spart. Wahrscheinlich ist die Ausgabe für den Web-Führer durch die gesparten Online-Kosten schnell wieder hereingeholt.


© Copyright 2018 m.w. Verlag GmbH