Presse | Jobs | Über uns | AGB | Datenschutz | Impressum
Home > Web-Adressbuch > Pressestimmen > Zeitungen > Einbecker Morgenpost

Die Web-Seiten-Tester

Pressestimmen - Das Web-Adressbuch für Deutschland

Pressestimme - Einbecker Morgenpost


Web-Adressbuch: Klassiker schlägt Suchmaschine

Es gibt viele Suchmaschinen im Internet, aber häufig findet man nicht das, was man eigentlich sucht - googelt sich von Link zu Link und gibt möglicherweise entnervt auf.
Eine hilfreiche Alternative ist da ein Klassiker: ein Buch, dass die 6.000 wichtigsten deutschen Internet-Adressen auflistet. "Das Web-Adressbuch für Deutschland" ist jetzt in der neunten aktualisierten und erweiterten Auflage erschienen. Auf rund 930 Seiten findet der Leser hier alles schön übersichtlich gegliedert, sowohl nach Themenschlagworten als auch alphabetisch. Erfasst sind die Bereich Arbeit & Beruf, Einkaufen, Erotik, Essen & Trinken, Freizeit & Hobby, Geld & Finanzen, Gesundheit, Haus & Garten, Internet & Computer, Kunst & Kultur, Medien, Politik & Behörden, Reise, Soziales, Sport, Städte & Regionen, Umwelt, Verkehr, Wirtschaft und Wissenschaft. Ein großes Special ist der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 gewidmet, von allgemeinen Fußballthemen über Diskussionsforen und Fanseiten bis zum WM-Blogs und -Städten. Insgesamt listet das Web-Adressbuch aus dem m.w. Verlag, Frankfurt/Main, mehr als 1.700 Themenbereiche auf.
,,Wer suchet, der findet", diese Weisheit trifft hier zu, ergänzt um den Zusatz: ,, …der findet schnell." So wurden in der Neuauflage etwa 2.000 neue Web-Seiten aufgenommen, die in Suchmaschinen teilweise gar nicht oder nur schwer zu finden sind. Das Buch beschränkt sich dabei auf die besten Internet-Adressen, die vor der Veröffentlichung intensiv geprüft und sachlich sinnvoll in Rubriken einsortiert werden. Vor jeder Neuauflage werden die Seiten nochmals aufgerufen und getestet. Mit Stolz stellt Herausgeber Mathias Weber fest, dass das Adressbuch inzwischen zum Standart-Werk geworden sei, sogar den Beinamen "Web-Bibel" hat es erhalten.
Neben redaktionellen Beschreibungen zu jeder Seite, die einen ersten Eindruck über die Inhalte vermitteln, sorgen bunte Screenshots für ein aufgelockertes Erscheinungsbild. Zu finden sind in den einzelnen Rubriken zunächst die Untergliederungen, dann folgt der Name der Organisation, des Vereins oder des Unternehmens mit E-Mail-Adresse, daneben sind die www-Adresse und die Inhalte nachzulesen - alles knackig, kompakt und übersichtlich. "Das Web-Adressbuch für Deutschland" ist im Buchhandel erhältlich.


© Copyright 2018 m.w. Verlag GmbH