Presse | Jobs | Über uns | AGB | Datenschutz | Impressum

Die Web-Seiten-Tester

Interview mit Kateryna Kogan von Nur 5 Zutaten

Bei Facebook teilen teilen Bei Google+ teilen teilen Bei Twitter teilen twittern Per E-Mail teilen E-Mail i
Kateryna Kogan von Nur 5 Zutaten

Kateryna Kogan von Nur 5 Zutaten

„Gerne schaue ich mir Foodfotos an und koche diese Gerichte ohne Rezept – nach meinem eigenen Gefühl und Geschmack.“

Beschreibe Deinen Blog in zwei Sätzen und erkläre, was das Besondere daran ist!

Im „Nur 5 Zutaten Blog“ finden meine Leser einfache und schnelle Rezepte aus eben nur 5 Zutaten. Die Rezepte sind für Vielbeschäftigte, Familien wie aber auch für Feinschmecker gedacht, die auf ausgewogene, schmackhafte und einfallsreiche Küche trotz Zeiteinschränkungen nicht verzichten wollen.

Wie bist du auf die Idee gekommen, einen eigenen Foodblog zu starten?

„Nur 5 Zutaten“ ist bereits mein dritter Foodblog. Bevor ich meine Nische mit „Nur 5 Zutaten“ entdeckte, habe ich viel experimentiert und verschiedene Plattformen sowie Konzepte ausprobiert.

Was ist dein persönliches Lieblingsgericht?

Ich liebe wirklich alle Rezepte in meinem Blog, doch jetzt würde ich mich für Auberginenpizza entscheiden.

Hand aufs Herz - was gibt es zu essen, wenn du mal gar keine Lust auf Kochen oder Backen hast?

Brot mit Käse und Tomaten, dazu eine Tasse Tee.

Hast Du ein (Koch-)Vorbild?

Jamie Oliver ist mein Vorbild. Er ist nicht nur ein hervorragender Koch, der geschmackvolle und einfache Gerichte für seine Leser und Follower kreiert, er setzt sich auch tatkräftig für Aufklärung und ausgewogene Ernährung in den Schulen ein.

Woher holst Du deine Inspirationen?

Aus jeglichen Quellen - Kochbücher und Zeitschriften, Pinterest, Instagram und Facebook.

Nach Rezept oder nach Gefühl: Wie kochst du am liebsten?

Beides. Erst wird nach einem Rezept gekocht, dann wird es modifiziert und geschmacklich abgerundet. Nicht selten entsteht etwas Neues daraus. Gerne schaue ich mir Foodfotos an und koche diese Gerichte ohne Rezept – nach meinem eigenen Gefühl und Geschmack.

Welches Küchengerät würdest du nicht mehr missen wollen?

Ohne meinen Santoku-Messer geht gar nichts. Alle anderen Geräte kann ich ersetzen oder ohne auskommen, doch er ist immer da.

Worauf achtest du beim Einkauf deiner Zutaten?

Möglichst Bio und regional. Je mehr man sich mit den Rezepten und der Ernährung auseinandersetzt, desto mehr wird so etwas wichtig.

Dinner for Two: Mit welchem Menü willst du deine/n Liebste/n verzaubern?

Kein Menü, dadurch wird man nur träge und das ist nicht der Sinn und Zweck eines Dinner for Two. Ich würde mich für die Hauptspeise entscheiden -Seeteufel in Bacon mit Tomatenhäppchen und ein Glas Wein dazu.

Es ist der Geburtstag deiner besten Freundin - was bringst du Schmackhaftes mit?

Etwas Herzhaftes – Basilikumpesto, getrocknete Tomaten und guten Schinken. Alle drei mit etwas Brot ergeben eine tolle Vorspeise.

Welche Web-Seiten zum Thema Food nutzt du gerne?

Ich nutze Pinterest regelmäßig, wenn ich auf Ideensuche bin. Sonst finde ich Antworten auf meine Fragen mittels Google, dabei bevorzuge ich keine bestimmten Web-Seiten oder Foodportale.

Welche Online-Shops für Lebensmittel und besondere Zutaten kannst du empfehlen?

Ich kaufe vorwiegend in der offline-Welt ein.

Abgesehen von deinem eigenen Blog - welche Foodblogs liest du am liebsten?

What should I eat for breakfast today”, “Foodistas”, Krautkopf.

Superfood, Fatburner, Low Carb... - was hältst du von den aktuellen Food-Trends?

Reines Marketing. Rote Beete, Wirsing und Möhren sind auch Superfood.

Das Web-Adressbuch für Deutschland 2017
Bei Facebook teilen teilen Bei Google+ teilen teilen Bei Twitter teilen twittern Per E-Mail teilen E-Mail i