Presse | Jobs | Über uns | AGB | Datenschutz | Impressum

Die Web-Seiten-Tester

Interview mit Mareike Lambertz von Vegold

Bei Facebook teilen teilen Bei Google+ teilen teilen Bei Twitter teilen twittern Per E-Mail teilen E-Mail i
Mareike Lambertz von Vegold

Mareike Lambertz von Vegold

„Man sieht mal hier oder da etwas, was einen auf neue Ideen bringt oder man fragt sich, wie es eine vegane Variante davon geben kann.“

Beschreibe Deinen Blog in zwei Sätzen und erkläre, was das Besondere daran ist!

Auf meinem Blog dreht sich alles um kreative, vegane Küche. Vom simplen Snack bis zum aufwendigen Hauptgericht ist alles dabei.

Wie bist du auf die Idee gekommen, einen eigenen Foodblog zu starten?

Eigentlich wollte ich nach der Umstellung auf einen reinen pflanzlichen Lebensstil meine Rezepte sammeln. Nur für mich. Nach viele Fragen, wie ich denn die oder jenes mache oder wie man an Rezepte kommt, habe ich den Link hier und da rausgegeben und das Ganze hat sich etwas verselbständigt.

Was ist dein persönliches Lieblingsgericht?

Darauf kann ich wirklich nicht antworten, es gibt so viele Dinge, die ich wirklich gerne esse. Zum Beispiel Pilz-Quinoa-Suppe, einen guten Burger, Kartoffeln in jeder Form, Pho, ach… ich könnte Stunden so weiter machen.

Hand aufs Herz - was gibt es zu essen, wenn du mal gar keine Lust auf Kochen oder Backen hast?

Pasta. Das geht schnell, auch wenn man die Soße frisch macht und schmeckt einfach immer. Hoch im Kurs sind Spaghetti mit Kirschtomaten und Fenchel.

Hast Du ein (Koch-)Vorbild?

Ein direktes Vorbild nicht, aber natürlich gibt es Menschen, deren Arbeit ich toll finde.

Woher holst du deine Inspirationen?

Oft kommt das irgendwie. Man sieht mal hier oder da etwas, was einen auf neue Ideen bringt oder man fragt sich, wie es eine vegane Variante davon geben kann. Außerdem stehe ich auf Foodfotos, da kann man sich auch auf Pinterest stundenlang durchklicken. Hierbei kommen immer viele neue Ideen.

Nach Rezept oder nach Gefühl: Wie kochst du am liebsten?

Immer Gefühl.

Welches Küchengerät würdest du nicht mehr missen wollen?

Meinen Hochleistungsmixer. Hier merkt man, dass ein herkömmlicher Mixer wirklich nicht das gleiche leisten kann.

Worauf achtest du beim Einkauf deiner Zutaten?

Es soll regional, saisonal und natürlich vegan sein. Bei einigen Produkten achte ich darauf, dass sie bio sind.

Dinner for Two: Mit welchem Menü willst du deine/n Liebste/n verzaubern?

Das ist auch keine einfache Frage…:
Maronenravioli an Wurzelgemüse als Vorspeise
Gebackener Portobello mit Rote-Beete-Kartoffel-Gratin und glasierten Möhrchen als Hauptgericht.
Spekulatius-Bananen-Eis mit Kokos-Schoko-Pralinen als Dessert.
So in etwa würde wohl das Wintermenü ausfallen.

Es ist der Geburtstag deiner besten Freundin - was bringst du Schmackhaftes mit?

Leckere Spekulatius-Cupcakes. Oder Pizzaschnecken.

Welche Web-Seiten zum Thema Food nutzt du gerne?

Das ist immer unterschiedlich, je nachdem zu welchen Themen ich gerade recherchiere.

Welche Online-Shops für Lebensmittel und besondere Zutaten kannst du empfehlen?

Ich kaufe online keine Lebensmittel, da ich in Berlin alles in Läden und auf dem Markt besorgen kann. Außerdem unterstütze ich gerne kleine, lokale Einzelhändler - soweit das möglich ist.

Abgesehen von deinem eigenen Blog - welche Foodblogs liest du am liebsten?

Oh, Sophia; Bake to the roots, Bowl Stories, A Very Vegan Life,...

Superfood, Fatburner, Low Carb... - was hältst du von den aktuellen Food-Trends?

Superfoods sind ein heikles Thema, gerade was den nachhaltigen Aspekt angeht. Meine Freundin Franziska Schmid (Veggie Love) hat hier ein tolles Buch geschrieben: Local Superfoods (Trias Verlag). Wir haben viele Superfoods direkt vor der Haustüre, es lohnt sich auf jeden fall, diese mal genauer unter die Lupe zu nehmen! Ansonsten folge ich keine speziellen Diät, weder Low- noch High-Carb oder sonst etwas. Ich versuche einfach, nachhaltig zu konsumieren und so wenig wie möglich industriell verarbeitete Produkte zu wählen. Der Gesundheit und der Umwelt zu Liebe. Und selber kochen macht ja auch immer noch am meisten Spaß!

Das Web-Adressbuch für Deutschland 2017
Bei Facebook teilen teilen Bei Google+ teilen teilen Bei Twitter teilen twittern Per E-Mail teilen E-Mail i