Presse | Jobs | Über uns | AGB | Datenschutz | Impressum

Die Web-Seiten-Tester

Interview mit Nadine Acker von SweetPie

Bei Facebook teilen teilen Bei Google+ teilen teilen Bei Twitter teilen twittern Per E-Mail teilen E-Mail i

„Meine Tante ist mein großes Vorbild, wenn es ums Backen geht. Und wenn ich nun ein Koch-Vorbild nennen müsste, wäre das ganz klar meine Uroma!“

Beschreibe Deinen Blog in zwei Sätzen und erkläre, was das Besondere daran ist!

Auf meinem Blog gibt es nicht nur viele süße Leckereien zu entdecken, sondern auch einige herzhafte Gerichte. Darüber hinaus beschäftige ich mich viel mit einem nachhaltigen Leben und versuche es meinen Lesern auf unterschiedlichen Wegen schmackhaft zu machen.

Wie bist du auf die Idee gekommen, einen eigenen Foodblog zu starten?

Das funktionierte eigentlich, ohne viel darüber nachzudenken. Ich hatte vom Bloggen keine Ahnung, las nicht einen Blog und wollte lediglich die Rezepte für Bekannte aufschreiben. Plötzlich kam der erste Kommentar von einer unbekannten Person und ich merkte, dass sich auch andere dafür interessieren. So begann ich eigentlich erst wirklich mit dem Bloggen - kümmerte mich um ansprechende Fotos, erzählte ein bisschen drum herum und entdeckte viele wunderbare Blogs.

Was ist dein persönliches Lieblingsgericht?

Ich liebe alles, was mit Käse überbacken wurde - vor allem Käsespätzle in sämtlichen Variationen haben es mir angetan.

Hand aufs Herz - was gibt es zu essen, wenn du mal gar keine Lust auf Kochen oder Backen hast?

So ein absolutes Null-Bock Gericht sind bei uns Nudeln mit Ei. Aber wenn ich Glück habe, kocht mein Liebster dann etwas für uns.

Hast Du ein (Koch-)Vorbild?

Keinen Bekannten aus dem Fernsehen, mit denen kann ich irgendwie nichts anfangen. Meine Tante ist mein großes Vorbild, wenn es ums Backen geht. Und wenn ich nun ein Koch-Vorbild nennen müsste, wäre das ganz klar meine Uroma!

Woher holst du deine Inspirationen?

Ich schaue mich total gerne bei Pinterest um und lasse mich von den ansprechenden Bildern inspirieren. Ansonsten liebe ich es, in unterschiedlichen Büchern und Zeitschriften zu stöbern und lese einige andere Foodblogs.

Nach Rezept oder nach Gefühl: Wie kochst du am liebsten?

Kochen definitiv nach Gefühl. Selbst wenn ich ein Rezept als Grundlage habe, wird es nie 1:1 nachgekocht.

Welches Küchengerät würdest du nicht mehr missen wollen?

Ich steh total auf Küchenmaschinen jeglicher Art und hoffe bald eine Kenwood mein Eigen nennen zu dürfen. Abgesehen davon ist der Toaster wohl das am häufigsten verwendete Küchengerät bei uns.

Worauf achtest du beim Einkauf deiner Zutaten?

Beim Einkaufen achte ich vor allem auf die Regionalität und Saisonalität der Produkte. Wenn es diese dann auch noch in Bio- oder Demeter-Qualität gibt - perfekt!

Dinner for Two: Mit welchem Menü willst du deine/n Liebste/n verzaubern?

Mein Herr ist sehr genügsam, was das Essen angeht und richtet sich da sehr oft nach mir - dafür liebe ich ihn sehr. Doch wenn er sich ein komplettes Menü aussuchen dürfte... mmmh... Zur Vorspeise gäbe es sicherlich ein Süppchen, als Hauptgang Bratkartoffeln mit Kassler und als Dessert eine Sachertorte.

Es ist der Geburtstag deiner besten Freundin - was bringst du Schmackhaftes mit?

Definitiv einen Kuchen oder eine Torte, die sie gerne hätte.

Welche Web-Seiten zum Thema Food nutzt du gerne?

Ich schaue mich immer mal wieder bei VEBU um, da entdecke ich immer wieder interessante Themen rund um die Ernährung und man findet tolle Rezepte.

Welche Online-Shops für Lebensmittel und besondere Zutaten kannst du empfehlen?

Für Gewürze nutze ich sehr gerne Herbaria, dort gibt es ein gut sortiertes Bio-Sortiment. Wenn es in Richtung "Superfoods" geht, ist Nu3 eine gute Anlaufstelle. Aber am liebsten habe ich es, wenn ich meine Zutaten aus dem Garten holen kann oder auf dem Markt oder im Supermarkt um die Ecke kaufen kann.

Abgesehen von deinem eigenen Blog - welche Foodblogs liest du am liebsten?

Um mal nur eine kleine Auswahl zu nennen:
Wo geht's zum Gemüseregal, Chèvre Culinaire, Law of Baking, Flowers on my plate, Krautkopf.
Viele weitere tolle Blogs die ich sehr gerne lese, sind auf meiner Blogroll zu finden.

Superfood, Fatburner, Low Carb... - was hältst du von den aktuellen Food-Trends?

Puh... das ist eine schwierige Frage. Bei vielen Trenderscheinungen kann ich nur meinen Kopf schütteln, da sie für mich einfach unmöglich erscheinen. Ich habe mich dem Paleo Trend angenommen und ganz, ganz schnell für mich erkannt, dass es nicht mit meinem Leben kompatibel ist. Das muss jeder für sich erkennen, nur leider rennen die meisten irgendeinem Trend hinterher, ohne auf ihren Körper zu achten. Das finde ich sehr bedenklich.
Bei dem Trend, alles glutenfrei zu haben, sehe ich zum Beispiel auch etwas Positives. Immerhin finden nun an Zöliakie Leidende mehr Auswahl im Supermarkt - das ist doch gar nicht mal so schlecht. Doch bei den meisten Trends wird es einfach übertrieben...

Das Web-Adressbuch für Deutschland 2017
Bei Facebook teilen teilen Bei Google+ teilen teilen Bei Twitter teilen twittern Per E-Mail teilen E-Mail i