Presse | Jobs | Über uns | AGB | Datenschutz | Impressum

Die Web-Seiten-Tester

Interview mit Stephanie Kaiser von What makes me happy

Bei Facebook teilen teilen Bei Google+ teilen teilen Bei Twitter teilen twittern Per E-Mail teilen E-Mail i

„Ich liebe es, mich durch die saisonalen Produkte inspirieren zu lassen.“

Beschreibe Deinen Blog in zwei Sätzen und erkläre, was das Besondere daran ist!

Die Mischung aus Food & Lifestyle. Mit viel Liebe zum Detail und Leidenschaft teile ich neben leckeren Rezepten auch noch meine Reiseerlebnisse, DIY-Projekte, Beauty und noch vieles mehr.

Wie bist du auf die Idee gekommen, einen eigenen Foodblog zu starten?

Bereits in meiner Kindheit habe ich es geliebt, mit meiner Mutter gemeinsam für Weihnachten Plätzchen auszustechen und sie zu verzieren. Diese Freude am Backen und später dann auch am Kochen ist bis heute geblieben. Mein Blog ist eine wunderbare Möglichkeit, auch andere Menschen mit meiner Leidenschaft für das Backen und Kochen anzustecken und sich so mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Was ist dein persönliches Lieblingsgericht?

Ich bin ein absolutes Pasta-Kind. Gib mir ein paar Nudeln und eine leckere Tomatensoße und ich bin glücklich.

Hand aufs Herz - was gibt es zu essen, wenn du mal gar keine Lust auf Kochen oder Backen hast?

Quinoa mit Ofengemüse... Schnell zubereitet, gesund und unheimlich lecker.

Hast Du ein (Koch-)Vorbild?

Auf jeden Fall – Jamie Oliver! Ich finde seine lockere und unkomplizierte Art einfach klasse und er hat immer wahnsinnig tolle Rezeptideen.

Woher holst du deine Inspirationen?

Mich findet man fast jeden Samstag auf dem Wochenmarkt, um dort frische Zutaten einzukaufen. Ich liebe es, mich durch die saisonalen Produkte inspirieren zu lassen. Anfang der Herbstzeit bin ich besonders gerne auf dem Markt. Wenn man die Vielfalt an leckerem Obst und Gemüse sieht, bekommt man sofort Lust etwas zu kochen oder zu backen.

Nach Rezept oder nach Gefühl: Wie kochst du am liebsten?

Ich koche und backe sehr viel nach Gefühl und bin damit bisher immer sehr gut zurechtgekommen. Wenn ich aber ein außergewöhnliches Rezept z.B. aus einem Kochbuch zubereiten möchte, versuche ich mich an die Vorgaben zu halten. Das verringert das Risiko von eventuellen Enttäuschungen :-)

Welches Küchengerät würdest du nicht mehr missen wollen?

Meine KitchenAid – ich habe sie zum Geburtstag von meinem Mann bekommen, seitdem nimmt sie mir eine Menge Arbeit in der Küche ab :-)

Worauf achtest du beim Einkauf deiner Zutaten?

Saisionale und vor allem aber auch regionale Zutaten sind mir sehr wichtig. Ich kaufe lieber auf dem Wochenmarkt von einem Bauernhof Obst und Gemüse ein, als im Supermarkt. Dadurch unterstütze ich unsere regionalen Anbieter.

Dinner for Two: Mit welchem Menü willst du deine/n Liebste/n verzaubern?

Mit einem Wildschweinbraten, selbstgemachten Klößen und Blaukraut & zum Nachtisch Mousse au Chocolat. Damit kann man meinem Mann immer eine große Freude bereiten.

Es ist der Geburtstag deiner besten Freundin - was bringst du Schmackhaftes mit?

Saftige Brownies – wir beide können gar nicht genug von Schokolade bekommen :-)

Welche Web-Seiten zum Thema Food nutzt du gerne?

Ich nutze sehr selten Web-Seiten zum Thema Food, wenn doch schaue sehr gerne mal bei Lecker.de vorbei.

Welche Online-Shops für Lebensmittel und besondere Zutaten kannst du empfehlen?

Wer auf der Suche nach außergewöhnlichen Zutaten ist, ist bei nu3 sehr gut aufgehoben. Hier findet man alles rund um die gesunde Ernährung, Fitness, Gesundheit und vieles mehr. Mein absoluter Liebling für Smoothies & Co. ist das Weizengras-Pulver von nu3.

Abgesehen von deinem eigenen Blog - welche Foodblogs liest du am liebsten?

Ich lese sehr gerne den Blog von Vera „NicestThings“. Ihre Texte bringen mich immer zum Schmunzeln und die schönen Bilder laden sofort zum Nachkochen oder –backen ein.

Superfood, Fatburner, Low Carb... - was hältst du von den aktuellen Food-Trends?

Wie der Name schon sagt – es sind Trends. Diese kommen und gehen, auch im Food-Bereich. Ich probiere gerne etwas Neues aus – gerade bei den Superfoods wie Chia, Goji-Beeren & Co habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Dennoch sollte man die Trends nicht zu sehr in den Himmel heben. Man muss immer schauen, was einem persönlich schmeckt und vor allem was auch zu einem selbst passt.

Das Web-Adressbuch für Deutschland 2017
Bei Facebook teilen teilen Bei Google+ teilen teilen Bei Twitter teilen twittern Per E-Mail teilen E-Mail i